Burgruine Virneburg

Virneburg

Inhalte teilen:

Die Virneburg im gleichnamigen Ort wurde schon im 10. Jahrhundert als Stammsitz eines einflussreichen Adelsgeschlechtes erwähnt und ihre eindrucksvolle Burgruine lockt den Besucher heute zur Erforschung der überlieferten Geschichte oder zum erfinden neuer Geschichten.

Um die Burg und das namengebende Dörfchen Virneburg zu erkunden, bietet sich der Traumpfad „Virne-Burgweg“ an, welcher eine sagenhafte Mischung aus Wald, offener Heidelandschaft und Historie bietet. Nach einigem Auf und Ab, präsentiert sich vom Rundturm der Virneburg ein fantastischer Ausblick von dem nicht nur Wanderer und Historiker begeistert sein werden.

Weitere Informationen finden Sie hier!

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Die Burgruine Virneburg kann, je nach Witterung, ganzjährig besucht werden.

Ort

Virneburg

Kontakt

Ortsgemeinde Virneburg
Burgblick3
56729 Virneburg
Telefon: (0049)02656 560

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

St. Hupertus Kapelle in Acht, © Foto: Svenja Schulze-Entrup, Quelle: Touristik-Büro Vordereifel

St. Hubertus Kapelle in Acht

Die heutige 1826 erbaute St. Hubertus Kapelle liegt zentral in der Ortsmitte der Gemeinde Acht an der Ecke Hauptstraße/ Am Kirchweg.  In den vergangenen Jahren wurde die Kapelle im Rahmen sehr vieler Baumaßnahmen liebevoll restauriert und ist nun ein gepfegter Blickfang inmitten des Ortes.  Die heutige Kapelle ist ein schlichter, verputzter Bruchsteinbau von 10,50 m Länge und 4,80 m Breite mit dreiseitigem Chorschluß, zwei Achsen rundbogiger Fenster und vierseitigem Dachreiter. Von der Ausstattung der alten Kapelle sind verschiedene Figuren - beispielsweise der Heilige Hubertus als Bischof mit Stab und Buch - sowie zwei Glocken erhalten geblieben.