Aus der Schiefergrube in Richtung Elzbach, © Laura Rinneburger

Schieferwanderweg - Route 2 - in Kehrig / Eifel

Kehrig

Inhalte teilen:

Der Schieferwanderweg - Route 2 - beginnt und endet an der katholischen Pfarrkirche St. Castor und St. Katharina in Kehrig.

Ausgehend am Parkplatz in der Brunnen-Heerbachstraße führt der Weg rechts hoch (am Anwesen Brunnen-Heerbachstraße Nr. 14) zum Landwirtschaftsweg. Er verläuft hinter der Kirche links in Richtung Windkraftanlagen, die weithin sichtbar sind. Hier wird die K25 am Ortseingang Kehrig überquert und der Schieferwanderweg führt über den Landwirtschaftsweg weiter in Richtung Wüsterrather Hof, vorbei am Windschutzstreifen. Von hier hat man bei klarer Sicht eine schöne Aussicht auf die Nürburg, die Hohe Acht, die Ortsgemeinden Reudelsterz und Kürrenberg sowie die imposanten Erhebungen des Hochsimmer, des Hochstein und den Ettringer Bellerberg. An den Windkraftanlagen linker Hand vorbei gabelt sich der Schieferwanderweg in die Route 1 und 2. (Die Route 1 ist zusätzlich mit einem schwarzen Punkt gekennzeichnet.)

Am Hardterwegkreuz biegt der Wanderer erst rechts und dann wieder links ab und an der Windkraftanlage in Richtung Düngenheimer Mühle/ Müsch ins idyllische Elztal. Von hier gelangt man auf den Hauptwanderweg des Eifelvereins: den Osteifelweg (Bonn-Mayen-Monreal-Moselkern). Dem Wanderweg im Elzbachtal wird nun zur Lohbrücke gefolgt. Vor der Lohbrücke rechts ab gelangt man zur Klosterruine Mädburg. Hier gibt es die Möglichkeit, geradeaus hoch ins Klosterbachtal, links an der Kläranlage vorbei, in den Ort Kehrig zurückzuwandern (Route 1 mit schwarzem Punkt gekennzeichnet). Wer Hunger oder Durst verspürt, sollte an der Kläranlage rechts hoch zur BAB-Raststätte Elztal Nord wandern, um dort eine kurze Rast einzulegen. An der Mädburgkapelle rechtshaltend führt der Schieferwanderweg nun links parallel zum Elzbach unter der BAB-Elzbachtalbrücke hindurch, immer noch dem Osteifelweg folgend, bis zur asphaltierten Straße nach Kehrig. Links hoch geht es zur BAB-Raststätte Elztal Süd. Nach einer kurzen Rast führt die Strecke wieder zurück durch die Autobahnunterführung und an der Kläranlage vorbei in Richtung Kehrig (Elztalstraße). Von dort aus weiter zum Ortskern rechts (Polcher-Straße) zurück zur Kirche. Hier lohnt sich auch ein Besuch der schönen Pfarrkirche St. Castor und St. Katharina, die in den Abendstunden hell erleuchtet und somit weithin sichtbar ist.

Die Gehzeit für den Schieferwanderweg - Route 2 - beläuft sich auf etwa 3,5 Stunden.

Bitte im Vorfeld den gpx-Track und die Karte des Weges herunterladen, da die Beschilderung in Teilbereichen lückenhaft sein kann.

Zur Navigation mittels gpx-Track empfehlen wir die Verwendung der Tourenplaner Rheinland-Pfalz App.

Nach dem Download der App und dem Klicken auf den gpx-Track auf dieser Seite öffnet sich automatisch der richtige Weg in der App. Durch Tippen auf die drei Punkte rechts oben in der Anzeige der App und Bestätigen durch klicken auf den Reiter "Offline speichern" kann auch ohne Netzempfang auf dem Weg navigiert werden.

Nur auf den markierten Wegen bleiben.

Besonders im Herbst ist darauf zu achten, dass am Boden liegendes Laub Unebenheiten, Wurzeln etc. auf dem Weg verdecken kann.

"Schieferwanderweg Route 2 in Kehrig/ Eifel" als gpx

Infos zu dieser Route

Start: Katholische Pfarrkirche St. Castor und St. Katharina in 56729 Kehrig, Ecke Polcher Straße und Brunnen Heerbachstraße

Ziel: Katholische Pfarrkirche St. Castor und St. Katharina in 56729 Kehrig, Ecke Polcher Straße und Brunnen Heerbachstraße

Streckenlänge: 11,9 km

Dauer: 3:23 h

Schwierigkeitsgrad: leicht

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 165 m

Abstieg: 232 m

Merkmale:

  • Rundtour

Tipps zur Tour

Parken:

In der Brunnen Heerbachstraße stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung

Sehenwert:

Die Klosterruine Mädburg

Touristik-Büro Vordereifel

56767 Mayen
Telefon: 02561 800995
Fax: 02651 800920

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn