Ortsgemeinde Langscheid

Langscheid

Inhalte teilen:

Die Ortsgemeinde Langscheid liegt idyllisch in einer waldreichen Mittelgebirgslandschaft, umgeben von den Wacholderheidengebieten der Osteifel. Daher trägt das Örtchen auch zu recht den Beinamen "Wacholderdorf". Die höchste Erhebung ist das von Heide und Wacholder bewachsene Gebiet "Auf der Nück" auf dem Wabelsberg (554 m NN).

Die Wacholderheidengebiete - insbesondere die Wacholderschutzgebiete auf dem Heidbüchel, dem Raßberg, im Menkepark, auf dem Wolfsberg oder dem Büschberg - sind ein beliebtes Wanderziel, welche über den Traumpfad "Wacholderweg" und das etwas kürzere Traumpfädchen "Langscheider Wacholderblick" erkundet werden können.

Die "Wabelsberger Wacholderhütte" bietet sich zur Einkehr an.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Die Ortsgemeinde Langscheid ist das ganze Jahr über eine Reise wert.

Ortsgemeinde Langscheid

Helleweg 12
56729 Langscheid
Telefon: (0049) 02655-962927
Fax: (0049) 0261-493367327

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Filiale Ettringen, © https://www.voba-rheinahreifel.de/ihrevolksbank/fi

Voba Rhein-Ahr-Eifel Ettringen

Anschrift Filiale Ettringen Mayener Straße 23 56729 Ettringen Kontakt Telefon 02651 / 499-0 Fax 02651 / 499-5488 E-Mail info@voba-rheinahreifel.de Ausstattung Geldautomat Auszugsdrucker Nachttresor Mietfach-Anlage Öffnungszeiten Montag - Freitag 08.30 - 12.30 Uhr Montag - Dienstag 14.00 - 16.00 Uhr Donnerstags 14.00 - 18.00 Uhr Freitags 14.00 - 16.00 Uhr Beratungszeiten: von 08.00 bis 20.00 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung Parkmöglichkeiten Parkmöglichkeiten finden Sie direkt an der Filiale sowie in unmittelbarer Nähe.

Blick von der Aussichtsplattform am Hochsimmer, © Foto: Svenja Schulze-Entrup, Quelle: Touristik-Büro Vordereifel

Aussichtsplattform "Silbersandblick" am Hochsimmer

Die Aussichtsplattform "Silbersandblick" befindet sich an der Westflanke des Hochsimmers unweit des Wanderweges hinauf zum Hochsimmerturm. Die rund 26 m² große hölzerne Plattform ist mit 2 großen Sitzbänken ausgestattet und wurde im Sommer 2020 von der Fa. Josef Ackermann in Kooperation mit dem Forst erstellt und der Ortsgemeinde St. Johann offiziell übergeben. Sie bietet einen traumhaften Ausblick auf die namengebende Grube Silbersand, das Nitztal, die umliegenden Gemeinden bis hin zur Nürburg und der Hohen Acht.